Ein Unternehmen

für Profis
Home » Unternehmen

Wäscherei Bohnet
Ein Familienunternehmen mit Tradition

1935 gründete der gelernte Schuhmacher Georg Bohnet in Ulm die Wäscherei Bohnet. Was mit Waschkessel, Wäschestampfer und einer „Frauenlobpresse“ begann, hat sich zu einem hochtechnisierten Full-Service-Unternehmen entwickelt. Heute werden über 62 Tonnen Textilien täglich an den beiden Standorten Ulm-Jungingen und Böfingen gewaschen, gemangelt oder gebügelt, gefaltet und zusammengelegt.

Die Wäscherei Bohnet legt großen Wert auf moderne und ökologische Maschinen, weshalb auch im Hinblick auf die Umwelt regelmäßig in die neusten Technologien investiert wird. Fünf moderne Waschstraßen mit integriertem Wiegesystem und vollautomatischer Dosieranlage garantieren hohe Qualität und machen eine faire Preisgestaltung möglich.

Mitarbeiter der Wäscherei Bohnet

Stellenangebote

Werden Sie Teil des Bohnet-Teams.

Die Wäscherei Bohnet liefert auch an Feiertagen

Feiertagsrouten

An Feiertagen zuverlässig für Sie da.

Zertifikate der Wäscherei Bohnet

Downloads

Zertifikate und Formulare.

Aktuelle News der Wäscherei Bohnet

Aktuelles

Nur ein Klick zu unseren News.

Daten & Fakten

 

Gründung1935
Geschäftsführung  Bernd Bohnet (3. Generation),
Johannes Bohnet (4. Generation),
Valentin Bohnet (4. Generation)
AnschriftFranzenhauser Weg 6, 89081 Ulm
StandorteJungingen und Böfingen
Mitarbeiterca. 240
Produktionsstätte der Wäscherei Bohnet

1935

1935

Gründung der Wäscherei durch den gelernten Schuhmacher Georg Bohnet am 1. April 1935 in der Löfflerstraße in Ulm aufgrund mangelnder Betätigungsmöglichkeiten.

1946

Neuanfang nach dem Krieg: Mit dem geretteten Maschinenpark wurde ein Neuanfang gewagt. Der Betrieb wurde in rasantem Tempo ausgebaut.

1965

Hans Bohnet (gelernter Textilreiniger) übernimmt den Betrieb seines Vaters.

1983

1983

Kauf, Bau und Bezug der heutigen Produktionsstätte in Ulm-Jungingen.

2000

Bernd und Hans-Georg Bohnet, die im Familienunternehmen ausgebildet wurden. übernehmen den Betrieb ihres Vaters.

2004

2004

Das Gebäude in Jungingen wir vergrößert und weiter ausgebaut.

2009

Bohnet investiert in eine dritte Waschstraße.

2012

2012

Durch eine Zwischenbühne wird die Produktionsfläche in Jungingen weiter vergrößert.

2014

2014

Die zweite Produktionsstätte in Ulm-Böfingen wir gekauft, umgebaut und in Betrieb genommen.

2016

Für eine bessere Kontrolle der Wäsche wird ein hochmodernes Chip-System eingeführt.

2017

Mit Bernd Bohnets Söhnen Johannes und Valentin Bohnet tritt die 4. Generation ins Unternehmen ein.

2019

Hans-Georg Bohnet verabschiedet sich in den Ruhestand. Bernd Bohnets Söhne Johannes und Valentin Bohnet rücken in die Geschäftsführung auf.